Neustarts von Cluster4, 9, 14, 22, 35 heute am 02.08.2020 um 9:30 Uhr – weitere Folgen am 03.08 ab 10 Uhr

Heute in der Zeit zwischen 9:30 und 9:32 haben wir die oben genannten Systeme für die Annahme von Updateänderungen neugestartet. Dadurch bedingt waren die betroffenen Systeme im Schnitt 2 Minuten nicht erreichbar.

Wir verbessern damit hauptsächlich die Performance der Hostnodes.

Da das Update erfolgreich verlief, folgen morgen am 03.08.2020 alle weiteren Cluster.

Bitte stellt Euch daher morgen Vormittag auf eine kurze Nichterreichbarkeit von 1-2 Minuten ein, wenn Ihr Dienste auf ClusterX bei uns hostet.

Update für zuverlässigere Autoneustarts nach Zeitplan ausgerollt

Heute um 14 Uhr rollen wir ein Update aus, welches die Autoneustarts zuverlässiger machen soll. (Anmerkung: Das das Ausrollen des Updates wurde von 0 auf 14 Uhr vorgezogen).

In der ersten Version dieses Features kam es vor, dass Autoneustarts unter bestimmten Bedingungen nicht immer oder sogar fälschlich ausgeführt wurden (wenn Server gestoppt waren und gar nicht gestartet werden sollten). Ebenso werden die Neustarts nun ohne Verzögerung exakt zur gewählten Zeit ausgeführt (Zuvor mit bis zu 5 Minuten Verzögerung).

Die Autoneustart-Funktion bietet Gameserverkunden die Möglichkeit Ihre Server automatisiert neustarten zu lassen. Manche Server profitieren sehr von einem frischen Neustart alle x Stunden, da hier ein gewisser Overhead anfällt, der Performance kostet und so abgestoßen werden kann.

Update behebt Anzeige-Bug und stiftet Verwirrrung

Gestern behoben wir durch ein Update den Bug, dass Kunden mit VPS, die über 500 Mbit/s Netzwerkgeschwindigkeit verfügen, fälschlich eine Bandbreite von 1000 Mbit/s angezeigt bekamen.

Alle VMs von Host-Unlimited.de sind auf 500 Mbit/s limitiert, um zu verhindern, dass ein Kunde die gesamte Netzwerleistung eines Hostsystems allein auslasten und damit andere Kunden beeinflussen kann.

Tipp: 500 Mbit/s sind Dir zu wenig ? Mehr Netzwerkleistung bieten wir mit dedizierten Servern, die mit bis zu 10 Gbit/s versorgt werden können.

Wir erhalten nun vermehrt Rückfragen, wieso VMs plötzlich „limitiert“ wurden. Eine Limitierung fand aber nicht statt. Die VMs verfügten seit Auslieferung ein Limit von 500 Mbit/s, was jedoch nicht richtig angezeigt wurde.

Also alles beim Alten! Bleibt gesund.

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Störung bei Cloudflare sorgt für Ausfall eines Großteils des Internets in Europa

Heute Abend zwischen 23:20 und 23:35 war ein großer Teil des Internets zumindest gefühlt nicht erreichbar. Jeder Online-Dienst, der die DNS Dienste von Cloudflare verwendete, war in dieser Zeit nicht erreichbar. Die DNS-Auflösung funktionierte in dieser Zeit überhaupt nicht.

Cloudflare meldet dazu:

Cloudflare Network and Resolver IssuesInvestigating – Cloudflare is investigating issues with Cloudflare Resolver and our edge network in certain locations.

Customers using Cloudflare services in certain regions are impacted as requests might fail and/or errors may be displayed.
Jul 17, 21:37 UTC

Dadurch bedingt waren sogar Seiten wie allestörungen.de und Dienste wie „steam“ oder „discord“ betroffen und unerreichbar.

Auf der Cloudflare Twitter-Seite häufen sich die Meldungen.

Da wir Cloudflare ebenfalls für einige Dienste einsetzen, waren auch bei uns einige Dienste in dieser Zeit unerreichbar.

Wir bitten dies, obwohl wir mit dieser Störung rein gar nichts zu tun haben, trotzdem zu entschuldigen und hoffen auf Euer Verständnis.

KVM BASIC VSERVER-Serie: Mehr Leistung ohne Aufpreis

Wir haben einige vServer unserer KVM BASIC Serie mit mehr Leistung ausgestattet und überarbeitet. Die monatlichen Mietpreise sind dabei gleich geblieben.

Beispiel: Der kleinste VPS der Serie – für nur 7,99 EUR / Monat, verfügt nun über die doppelte CPU-Leistung, da nun doppelt soviele Cores, 2 statt 1 CPU-Core zur Verfügung stehen und um 25 % mehr Arbeitsspeicher, statt 3 jetzt 4 GB ECC REG RAM. Das alles ohne Aufpreis und natürlich weiterhin komplett Risikofrei ohne Vertragsbindung ausschließlich als Prepaid-Server ohne Risiko für den Besitzer. Der Preis beträgt weiterhin exakt 7,99 EUR / Monat.

Entdecke jetzt die neuen Angebote auf Host-Unlimited.de!

Sichere Dir jetzt einen neuen KVM BASIC VPS von Host-Unlimited.de

https://host-unlimited.de/vserver-mieten

Update auf H∞ C-A v2.0.2 fast reibungslos ausgerollt

Heute haben wir in der Zeit von 12 und 16 Uhr ein großes Refactoring-Update unserer H∞ C-A Kundensoftware ausgerollt.

Das Update verbessert die Leistung der Software in punkto Ladezeiten und Rendering und ermöglichst uns künftig viele weitere Funktionen zu implementieren.

Zum Einsatz kommt als Framework nicht mehr „Type-Graphql“ ,sondern jetzt „NestJS“ zum Einsatz. Dieses Framework vereinfacht den Code und ermöglicht uns noch schneller und effizienter zu entwickeln, besonders dahingehend, dass unser Entwickler-Team 2020 noch um 2 Entwickler wachsen soll.

Durch das Update kam es zu zeitweisen Einschränkungen. Zeitweise sah man einen Fehlercode, eine weiße Seite und einen SSL-Fehler. Alle Probleme sind nun behoben.

Wir bitten eventuelle Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Vorsorglich haben wir heute anstehende Produktlöschungen gestoppt, damit durch die Updatearbeiten eine mögliche späte Verlängerung nicht gefährdet wird.

Wir reparieren zusammen Server im Rechenzentrum (Teil 3, Video)

Endlich ist es soweit: Teil 3 unserer Videoserie mit der wir Euch direkt zur Arbeit in der Host-Unlimited.de Serverfarm im Rechenzentrum in Frankfurt mitnehmen ist online.

Die Freigabe durch das Rechenzentrum hat sich leider etwas verzögert. Wir müssen jegliches Bildmaterial vor Veröffentlichung sichten lassen, da strenge Vorgaben erfüllt werden müssen und wir auch nicht alles zeigen dürfen. Bitte entschuldigt die lange Verzögerung seit Teil 2.

In Teil 3 zeigen wir Euch wieder, wie wir defekte Server reparieren und wie die Arbeit im Rechenzentrum aussieht.

Update der Steuerungssoftware zwischen 13:00 und 14:15 Uhr verursachte Probleme

Heute kam es zwischen 13 und 14:15 Uhr zu Problemen bei der Verbindung unserer Kundenverwaltungssoftware mit einigen Gameserver-Hostsystemen.

Betroffen waren ausschließlich Kunden, die Gameserver auf Linux Basis gemietet haben.

In der Zeit konnten Kunden Ihre Gameserver nicht starten/stoppen/neuinstallieren. Sie erhielten die Meldung, dass eine Verbindung zum API Server nicht möglich sei.

Diese Störung ist inzwischen behoben. Wir bitten um Entschuldigung.

Monitoringsystem löst vermutlich Kernel-Panic aus

Auf mehreren Hostsystemen kam es in den letzten 3 Tagen gehäuft zu Kernel-Panics. Besonders betroffen waren KVMvcluster9, 6 und 7.

Unsere erste Vermutung war es, dass hier die Raid-Controller defekt sein könnten. Da das Problem aber auf mehreren Systemen auftrat und es äußerst unwahrscheinlich ist, dass plötzlich 3 Controller in 4 Tagen ausgefallen sein sollen, wenn zuvor in 10 Jahren nicht einer ausfiel, forschten wir weiter und tauschten nicht.

Wir vermuten nun die Ursache in der vor exakt 4 Tagen eingerichteten Monitoringsoftware, die wiederum regelmäßig auf die Steuerungssoftware der Raid-Controller zugreift und Werte zum Hardware-Raid und dem Controller ausliest. Dies scheint die Controller in der Intensität zu überlasten, wodurch das Betriebssystem nicht rechtzeitig Rückmeldungen vom Filesystem erhält und dadurch einen Kernel-Panic auslöst.

Wir haben das Raid Monitoring daher vorrübergehend für diese besonders betroffenen Hostsysteme deaktiviert und die jeweils neuste Adapter Firmware geflasht. Dadurch kam es zu zahlreichen kurzen Downtimes durch Abstürze und notwendige Neustarts. Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Nun prüfen wir, ob das Problem dadurch dauerhaft behoben wird und suchen dann eine Lösung damit wir das Monitoring der Raid-Controller auch für diese Hostsysteme wieder aktivieren können.