LiveZilla Live Chat Software
Home  Trenner  Über Uns

Wir stellen uns vor

Die Frankfurter Host-Unlimited.de Rechenzentren und die darin eingesetzte Technik


Unsere Rechenzentren und Technik: Qualität die sich herumspricht.

Als einer der bekanntesten Anbieter Deutschlands für ISP-Dienstleistungen setzt Host-Unlimited.de ausschließlich auf professionelle Hostingumgebungen und geht dabei auch keine Kompromisse ein. Unsere Beliebtheit bei unseren Kunden geht auf die durchdachte flexible Hardwarekalkulation und die perfekte redundante Auslegung der Netzwerk- und Colocationinfrastruktur zurück. Stetig entwickeln wir uns auf Basis der Wünsche unserer Kunden weiter und können so jährlich neue Maßstäbe setzen.

Unsere Serverfarm entstand im Jahr 2009 und umfasste weniger als zehn Tower-Serversysteme mit reiner Desktophardware. Bald schon jedoch wuchs die Zahl der Server rasch an und es kamen erste professionelle Systeme hinzu. Mit der Zeit machten wir die Erfahrung, dass auf Dauer nur mit reiner Serverhardware der Dauerbetrieb stabil und sicher zu gewährleisten ist und damit teure Ausfälle durch Defekte bestmöglich vermieden werden können. Wir steigerten unsere Serverqualität immer weiter und bauten die Serverfarm stetig angepasst weiter aus. Heute betreiben wir bereits hunderte Hochleistungsserver und können auf sehr viel KnowHow, das wir in der Vergangenheit gesammelt haben, für die Zukunft zurückgreifen.

Alle Dienste von Host-Unlimited.de werden aus Frankfurt am Main aus betrieben. Wir wählten diesen Standort aufgrund der optimalen Anbindung an das Internet, welche sich aufgrund der Nähe zu diversen Internetknoten besonders für Gameserverkunden als Vorteil erweist. Die Latenzzeiten / Signallaufzeiten sind an diesem Standort so gering wie an kaum einem anderen Serverstandort in Deutschland. Unsere Serversysteme stehen je nach Einsatzbereich in einem der beiden mehrfach ISO- zertifizierten Frankfurter Rechenzentren, dem der Accelerated IT-Service GmbH oder dem der First-Colo GmbH. Beide Rechenzentren sind gegen Stromausfälle mehrfach redundant geschützt sowie vollständig auf optimale Betriebstemperatur herunterklimatisiert, gegen Einbruch und Brände geschützt und rund um die Uhr mit Technikern der jeweiligen Firmen für Remote-Hands Aufgaben und Notfallwartungen besetzt.

Die eingesetzten Serversysteme bauen wir stets in unserer eigenen Gifhorner Werkstatt aus reiner Serverhardware selbst. Als Basis greifen wir besonders gern auf äußerst effiziente und extrem leistungsstarke Intel Xeon Serverprozessoren zurück, ferner nutzen wir für fast alle Einsatzzwecke ausschließlich Kingston ECC DDR3 sowie DDR4 Serverarbeitsspeicher und verbauen all diese Komponenten auf Supermicro Servermainboards. Selbst für die Kühlung nutzen wir, spezielle auf den Dauerbetrieb ausgelegte, Serverlüfter. Für die Datenspeicherung kommen Western Digital Black oder Red Laufwerke zum Einsatz. Für besonders I/O lastige Anwendungen (wie z.B. Minecraftserver) kommen SSD-Laufwerke von Kingston und Samsung EVO zum Einsatz. Die Stromversorgung unserer kritischen Hosts erfolgt über Supermicro und Seasonic Servernetzteile. Für unsere Rootserver im Privatkundenangebot nutzen wir Be Quiet Markennetzteile. Da uns in den Rechenzentren die angemietete Fläche berechnet wird, versuchen wir pro Platzeinheit ein Maximum an Leistung unterzubringen. In neu aufgebauten Servern ab 2014 findet man daher fast immer zwei Prozessoren mit mindestens jeweils 12 Cores und mindestens 128 GB ECC Arbeitsspeicher. Die Systeme werden von Jahr zu Jahr effizienter und bieten immer mehr Leistung. Durch die große Anzahl an nutzbaren Prozessor-Kernen kann auch in Lastspitzen mit großen Reserven agiert werden, ohne dass es zu Beinträchtigung der gehosteten Anwendungen kommt. Die Systeme werden stets so ausgelegt, dass Sie für die entsprechende Anwendung mehr Leistung erbringen, als von ihr gefordert ist.

Die Netzanbindung an das Internet erfolgt in beiden Rechenzentren mit verschiedenen Uplinks zu verschiedenen Carriern (Telekom, DeCix, etc.) und mit jeweils mehr als 340 Gbit/s Gesamtbandbreite. Im Rechenzentrum selbst sind alle Host-Unlimited.de Hostsysteme mit mindestens 1000 Mbit/s an das Internet über einen Netzwerkswitch angebunden. Die Standart Switches verfügen über bis zu 4 Gbit/s Uplink-Bandbreite. Kritische Hostinganwendungen werden an Juniper EX 3300 Switches betrieben, welche wir mit maximal 40 Gbit/s Uplink-Bandbreite über Fibre (Glasfaser) anbinden können. Bei Bedarf können einzelne Hostsysteme auch direkt mit 10 Gbit/s angebunden werden.


Wichtige Server werden bei uns mittels Arbor Netzwerkfiltertechnik vor aktuell üblichen Angriffen wie z.B. DDOS oder Syn-Flood Attacken geschützt. Im Angriffsfall wird über eine Clean-Pipe nur legitimer Traffic an das angegriffene Serversystem weitergeleitet, welches dann trotz teilweise gigantischer Angriffsbandbreiten weiterhin erreichbar ist. Die 10 Gigabit+ Auslegung unserer Netzwerkswitch-Uplinks hat den Vorteil, dass Angriffe auf einzelne Kundenserver nicht mehr alle Server am selben Netzwerkswitch beinflussen können.

Bei Ausfällen können wir rund um die Uhr innerhalb 2 Stunden ein Ticket eröffnen und dieses von einem Techniker des Rechenzentrums bearbeiten lassen. Alle Komponenten in unserer Infrastruktur werden rund um die Uhr via Nagios Monitoring überwacht. Sollte ein Server, ein Switch oder eine andere Komponente ausfallen, werden wir automatisch darüber informiert und können schon Schritte ergreifen, wenn Sie als Kunde von dem Ausfall noch gar nichts mitbekommen haben. Um schnell agieren zu können, halten wir immer ausreichend Spareparts als Ersatzhardware im Rechenzentrum lagernd. So können wir schnell und ohne lange Ausfallzeit defekte Komponenten austauschen und die defekten Server in Ruhe an unsere interne Serverwerkstatt im Gifhorner Büro zur Prüfung übersenden.
Content Bild
Hochleistungsserver (Dual CPU, 48 Xeon Cores, 256 GB RAM)
Content Bild
Professioneller Juniper EX 3300 Switch (Bis zu 40 Gbits Uplink)
Content Bild
Supermicro Servertowergehäuse mit optimaler Durchlüftung
Content Bild
Regale mit gehosteten Kundenrootservern (Dedizierte Hardware)

Daten und Fakten

Spezielle Serverhardware im Einsatz

Bei uns kommt immer nur die neuste Serverhardware zum Einsatz, die aktuell am Markt verfügbar ist. Aktuell verfügt die Serverfarm über mehrere tausend CPU-Cores sowie einige hundert TB Festplattenkapazität.

Außenanbindung mit 340 Gbit/s

Die Netzanbindung unserer Colocations ist mehrfach redundant ausgelegt. Die Netzanbindung an das Internet hat eine Bandbreite von mehr als 340 Gbit/s. Niedrige Latenzen (Pings) werden auch zu Stoßzeiten erreicht.

Anbindung intern bis zu 40 Gbit/s

Im internen Netzwerk können die Server auf bis zu 40 Gbit/s Uplink-Bandbreite zugreifen. I.d.R sind alle Server mit mindestens 1000 Mbit/s (Up- und Downloaddatenrate) an das Internet über einen Juniper Switch angebunden .

Remote Hands rund um die Uhr

Störungsmeldungen werden innerhalb von nur 2 Stunden rund um die Uhr nach Eingang der Meldung von einem Techniker vor Ort abgearbeitet und behoben. Wir halten stetig einen Vorrat an Ersatzteilen auf Lager.